Facebook «Reactions» statt «Gefällt mir» Emojis sind der neue Daumen

Facebook sieht seit heute etwas anders aus: Mit der Einführung von «Reactions» können die User Beiträge mit Emojis markieren.

Von Herzchen bis Ärger-Emoji: Bei Facebook gibts jetzt nicht mehr nur den Daumen. play

Von Herzchen bis Ärger-Emoji: Bei Facebook gibts jetzt nicht mehr nur den Daumen.

facebook.com/blick

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist «in...
2 Nach mysteriöser neunmonatiger Absenz Kims Frau aus der Versenkung geholt
3 Helikopter-Absturz in Brasilien Braut stirbt auf dem Weg zum Altar

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden

Auf den ersten Blick ist die neue Facebook-Funktion fast nicht zu erkennen. Nur wer unter einem Beitrag auf «Gefällt mir» klickt, wird auf «Reactions» hingewiesen.

Damit können User die Beiträge mit verschiedenen Smileys oder einem Herzen markieren. Um auf dem Smartphone zur Auswahl zu gelangen, muss der «Like Button» etwas länger als üblich gedrückt werden. Dadurch erscheinen die verfügbaren Icons als Emoji.

Mit einer mit einer Wisch-Bewegung werden sie ausgewählt. Am PC reicht es, mit der Maus über den Button zu fahren.

Wie Facebook mitteilt, wird die neue Funktion heute Mittwoch weltweit freigeschaltet. (vsc)

Publiziert am 24.02.2016 | Aktualisiert am 24.02.2016
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden