ENSI-Direktor: «Es ist ein Gau»

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Revolution des Alters Bald werden wir 125!
2 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...
3 Auf dem Heimweg vergewaltigt und getötet Die letzten Momente im...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Das ENSI, Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat, beurteilt die Lage in Japan als sehr besorgniserregend. Für die Schweiz besteht aber auch bei einem Super-Gau keine Gefahr. Publiziert am 15.03.2011 | Aktualisiert am 09.01.2012