Dreiste Strassendiebe in Rio Auf dieser Kreuzung ist niemand sicher

In Rio de Janeiro geben sich die Strassendiebe nicht einmal mehr Mühe sich zu verstecken. Wie ein Video eines Geschäftsmannes zeigt, verfolgen sie die Passanten sogar hartnäckig.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
2 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
3 Alle reden von Masseneinwanderung – unbemerkt verlassen Tausende...

News

teilen
teilen
40 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 06.03.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

3 Kommentare
  • Daniel  Metzener , via Facebook 07.03.2016
    Herr Stefan Müller hat Recht, denn unsere freie Marktwirtschaft und die Geldgier mancher der Superreichen öffnet die Schere zwischen arm und reich zunehmend; angefangen bei den Drittweltländern, wie eben Brasilien zum Beispiel. So wunderschön dieses Land ist, die freie Marktwirtschaft nützt lediglich den Reichen, jedoch keinen falls den mehrheitlich armen Einheimischen. Da stellt sich die Frage, ob eine Planwirtschaft dieser Ungleichheit entgegenwirken könnte.
  • Thomas  Zürcher 06.03.2016
    Die absolute Sicherheit gibt es nirgends.Aber in diesen Ländern ist natürlich die Wahrscheinlichkeit grösser Opfer eines Diebstahles zu werden.Trotz Vorsichtsmassnamen kann man zu jeder Zeit an jedem Ort bestohlen werden.Diebstähle und Raubdelikte sind an der Tagesordnung.Südamerika gilt als Kontinent voller Drogen und Armut sowie als Hort der Gewalt dessen muss man sich bewusst sein wenn man in diese Länder reist.
    • Stefan  Müller 06.03.2016
      Und man sollte diskutieren, warum dem so ist... während Superreiche sich hinter Zäunen verschanzen. Genug wäre für alle da, Arbeit und Auskommen. Aber die Gier siegt und Kriminalität ist eines der ersten Zeichen einer aus den Fugen geratenden Gesellschaft, verursacht durch die Extreme Ungleichheit.