Die rassistischste Werbung aller Zeiten? Chinese verkauft Waschmittel auf die dreckige Tour

Die chinesische Firma Qiaobi wirbt für ihr Waschmittel auf bizarre Weise und löst damit einen Shitstorm aus. Der Besitzer der Firma behauptet, gar nicht gewusst zu haben, dass solche Bilder Gefühle verletzen könnte.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...

News

teilen
teilen
2 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Alina  Bosshart aus Ullapool
    28.05.2016
    Wenn man die italienische Orginal Werbung davon sieht, was sagt man dann dazu? Der weisse Nerd wird in ein Schwarzen Muskelprotz verwandelt, ist das dann auch rassistisch? Wahrscheinlich nicht oder?
    • Gerry  B. 28.05.2016
      Natürlich nicht! Rassismus gibt es nur von uns gegen Leute aus einer anderen Kultur/Region. Oder haben Sie wirklich gedacht wir Schweizer wären gegen Rassismus geschützt und erhalten Unterstützung von Menschenrechtlern, Völkerrechtlern etc.? Das Gegenteil ist (leider) der Fall denn uns fallen die eigenen Staatsbürger zum Teil noch in den Rücken, etwas was es sonst nirgends gibt!
  • stef  bühler aus Schweiz
    28.05.2016
    Und was daran soll rasistisch sein? Kann mir das jemand erklären?
  • Schumacher  Renato 28.05.2016
    Die Chinesen finden es lustig, und so war es auch gemeint. Wir Europäersollten aufhören, was wir seit Jahrhunderten tun, nämlich unsere Vorstellungen der Welt aufzuzwingen. Die Chinesen haben zu Afrika ein unbelastetes Verhältnis, anders als wir Europäer oder Amerikaner. Im übrigen mag ich das Wort "rassistisch" schon gar nicht mehr hören.
    • Markus  Schweizer 29.05.2016
      Ach ja? Was bitte sehr hat den diese Werbung mit Euch europäern (weissen) zu tun? Geht ja gar nicht um euch. Und zu dem gab es schon in den 50er Jahren Seifen Werbung wo schwarze weiss gerubbelt wurden. nur weil man es nicht versteht und nicht betroffen ist heisst es noch lange nicht das es in Ordnung ist. Und diese Werbung mag einen humorvollen Ursprung haben, nur ist der humor auf kosten einer anderen Ethnie, und das ist auf keinen fall gut zu heissen, ist einfach nur primitiv.
  • Gustav  Broennimann , via Facebook 28.05.2016
    Ein "rassistischer" Scherz und schon kriegt man seine Werbung weltweit verteilt. Die Rechnung ging auf wenn es Absicht war, aber auch so wenn es Zufall war. Gratiswerbung geht doch so einfach.