Der Zoll ist weg. Bremsen müssen sie trotzdem Die Schildbürger von Roggenburg

ROGGENBURG BL - Die neuen 20er-Schilder am Grenzübergang in Sägemühle BL sorgen für Unmut. Aber das ist erst der Anfang. Alle unbesetzten Grenzübergänge in der Nordwestschweiz werden aufgerüstet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
3 Schimmel-Alarm in der beliebten Baby-Giraffe! Sophies schmutziges...

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
24 Kommentare
Fehler
Melden

Im Rössli in Roggenburg BL schimpfen die Gäste am Stammtisch. «Die Bürokraten machen uns alle zu notorischen Verkehrssündern», sagt Pöstler Alex Saladin (51). Die Runde nickt. «Das muss jetzt wirklich nicht sein. Das ist eine reine Schikane», sagt der pensionierte Polizist Hans Kaufmann (71).

Grund für den Zorn im Baselbieter Dörfli ist ein neuer Schilderwald an der Grenze zu Frankreich. Am unbesetzten Übergang bei Sägemühle BL stehen seit 14 Tagen zusätzlich zu den beiden 50er-Tafeln auch noch zwei 20er-Schilder.

Auf dem Weg zur Arbeit müssen sie über Frankreich fahren

Für die Roggenburger wirkt die Langsam-Fahrzone wie eine Falle mitten auf dem täglichen Weg zur Arbeit. Sie benutzen die Internationale Strasse in Richtung Basel. Und die liegt auf Höhe Sägemühle nun mal offiziell in Frankreich.

«Da fährt niemand 20. Wenn da die Polizei eine Radarfalle aufstellt, verlieren wir alle das Billett», sagt Hans Kaufmann. «Ist das nur eine Schikane für den motorisierten Verkehr? Was soll das?»

Ein Zollschild bedeutet Temporeduktion

Ein Augenschein der Schilder bestätigt: Am Grenzübergang drückt niemand auf die Bremse. Die vielen Schilder auf einer so kurzen Strecke wirken bizarr. Jahrelang fehlte die Signalisation, warum wurde sie nun aufgebaut?

«Offenbar sind sich die Autofahrer nicht bewusst, dass ein Zollschild automatisch eine Temporeduktion auf 20 km/h nach sich zieht», sagt Patrick Gantenbein, Sprecher der Grenzwachtregion Basel. «Wir haben festgestellt, dass die Lenker diese Limite immer weniger einhalten. Sie gilt auch bei nicht besetzten Grenzübergängen.»

Die Massnahme betrifft nicht nur Roggenburg. Gantenbein: «In der Nordwestschweiz sind für alle Amtsplätze solche Massnahmen vorgesehen.»

Publiziert am 01.01.2017 | Aktualisiert am 02.01.2017
teilen
teilen
0 shares
24 Kommentare
Fehler
Melden

24 Kommentare
  • Rosa  Rot 02.01.2017
    50 - 20 - 50 innerhalb von 20 Metern ist schon etwas lächerlich. Schaut mal das Bild an. Bloss weil der "Grenzstrich" nun halt über die Strasse geht, soll auf einer Geraden für knapp 5 Meter auf 20 reduziert werden. Es hat ja nicht mal ein Zollhäusschen, so dass man sporadische Grenzkontrollen annehmen könnte und die Reduktion wenigstens einen Sinn hat.
  • Peter  Gamsbarth aus Bern
    02.01.2017
    Ist es nicht gesetzlich geregelt das die Polizei die Tempomessung nicht direkt am Geschwindigkeitsschild machen darf?
    • Peter  Muster aus Koppigen
      02.01.2017
      Ich habe im zürichbiet schon gesehen, das der radar unmittelbar hinter einem 60 er schild ist nach dem 80er. Gibt es häufiger solche miesen sachen. Im bernbiet übrigens auch schon...
  • Charles  Metzger 02.01.2017
    Die Hälfte der Strassenschilder ist völlig überflüssig, ein Teil davon reine Schikane.
    Heimat- und Ortsbildschutz versagen diesbezüglich kläglich.
  •   Reto Markwalder aus Schwyz
    02.01.2017
    Ich verstehe die Aufregung nicht. Eigentlich hat sich absolut nichts geändert. Das Schild "Zoll" bedeutet gemäss Gesetz eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 20 km/h. Ausser dass jetzt zusätzlich ein 20er Beschränkungsschild da steht, ändert sich nichts.
  • Urs  Hagen 02.01.2017
    Was ein Zoll mit Tempo zu tun hat weiss wohl niemand. War wohl zur Zeit der Kutschen so, weil sie bei Tempo 30 nicht rechtzeitig anhalten konnten. Ein Zoll der nicht besetzt ist und nur aus Schildern besteht, erinnert mich an Gesslers Hut auf der Stange den man grüssen musste, wird Zeit, dass Tell den Gessler vom Bürostuhl schiesst.