Deal abgesegnet EU und Türkei verabschieden Flüchtlings-Abkommen

Heute Morgen begann der Verhandlungs-Poker der EU mit der Türkei zur Flüchtlingskrise. Um 15 Uhr vermeldete der finnische Staatschef Juha Sipilä eine Einigung.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
2 Erste Amtshandlung Trump kippt «Obamacare»
3 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump

News

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 18.03.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • olivia  meierhans 18.03.2016
    Und jetzt kommen wieder alle über Italien oder was? Hat man da auch einen Schlachtplan?
  • Paul  Meier aus Bergdietikon
    18.03.2016
    Nun, das ist nicht ein Abkommen, das ist das Akzeptieren des Diktats der Türkei. Die EU konnte dessen Vorschlag überhaupt nicht verbessern. Eine Lehre für Bern??
  • süleyman  kovanci 18.03.2016
    Ich als türke bin von der einigung mit EU enttaeuscht ! Wir türken haben den kürzeren gezogen !