CS-Chef Thiam «Die grösste Bürde ist eine Übernahme aus dem Jahr 2000»

Der neue CS-Chef Tidjane Thiam greift zum Zweihänder: Er will 4000 Jobs abbauen. 2015 schreibt die Bank einen Verlust von 2,9 Milliarden Franken. Die Anleger reagieren verschnupft: Die CS-Aktie fällt um über 10 Prozent.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
3 Bundesrat zeigt Herz vor Weihnachten Nochmals 2000 syrische Flüchtlinge

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Publiziert am 04.02.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016