Bus missachtet Vorfahrt Ausweichmanöver endet fast in Tragödie

In der russischen Stadt Krasnojarsk wird ein Auto von einem Linienbus geschnitten. Das Auto weicht aus und fährt beinahe auf das Trottoir. Die Passanten verfehlt der Fahrer dabei nur um Zentimeter.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
2 Weil sie gratis sind Zalando-Rücksendungen sorgen für Export-Wunder!
3 Bündner Luxushotel für 40 Millionen saniert In diesem Bett kostet...

News

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.10.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Hedi  Tell aus Altdorf
    03.10.2016
    Manchmal frage ich mich schon, wer die Kommentare zu diesen Filmchen verfasst. Von wegen "gute Reaktion": Der PW hätte auch schlicht bremsen können. Der Bus bewegt sich frühzeitig, das reicht allemal zum Anhalten. Dann hätte es aber nicht mehr bei Gelb über die Kreuzung gereicht. Also das pure Gegenteil einer "guten Reaktion".
  • jay   jay 03.10.2016
    Ein tolles beispiel für die errungenschaft des ESP. Fahrer zu blöd und zu schnell, dass auto wird es schon gerade biegen. Und das hat es auch. ein hoch auf die technik und den fortschritt!