Brutale Verhaftung nach Spitalaufenthalt Drama um junge Krebspatientin an US-Flughafen

Hannah Cohen wollte eigentlich nur mit ihrer Mutter nach Hause fliegen. Doch die 19-Jährige, die durch die Entfernung eines Gehirntumors körperlich und geistig behindert ist, löst beim Sicherheitscheck den Alarm aus. Dann eskaliert die Situation.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
2 Bundesrat zeigt Herz vor Weihnachten Nochmals 2000 syrische Flüchtlinge
3 Weil sie gratis sind Zalando-Rücksendungen sorgen für Export-Wunder!

News

teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 18.08.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

8 Kommentare
  • Ronald  Schmid aus Miami
    18.08.2016
    Zero Toleranz auf Flughafen und Flugzeuge. Dank der blöden „Black Lies Matter“ Rhetorik sind nun alle Polizisten böse. Ein zu grosser Teil des Amerikanischen Volkes hat eine naive, verdrehte Einstellung gegenüber der Polizei. Dabei braucht es vor jedem Nachtclub, überall Polizisten weil soviel Abschaum in den Strassen Tag und Nachts unterwegs ist. Ganz anders, als in der Schweiz, die Amerikanische Polizei stellt keine hinterlistigen Fallen, Sie machen einfach einen schweren Job. Hut ab.
  • Dracomir  Pires aus Bern
    18.08.2016
    Ich sehe nichts Brutales und bis dem reisserischen Titel auf den Leim gegangen. Auch den Polizisten ist nichts vorzuwerfen, weil sie nicht ins Gehirn der gewalttätigen Frau schauen konnten. Es grenzt an Abzocke, dass die Eltern jetzt noch 100`000 $ fordern, obwohl niemand verletzt wurde.
    • Michael  Tomov aus Koror
      18.08.2016
      Jeder normale (!) Beobachter sieht schon auf dem Video, dass die Frau nicht klar ist, sondern behindert. Und so hat sie wohl auch gesprochen. Aber die Polizei war da offenbar noch mehr "brain damaged", so wie sich die gegenüber einer Behinderten verhalten haben. Auf den Boden und Handschellen? Die haben die Klage verdient, und 100000.- ist noch viel zu wenig, in den USA sowieso mit deren Polizei von Primaten...
  • Patrick  Studer 18.08.2016
    Titelüberschrift ist wieder mal sehr einseitig!! Was hat jetzt das mit Krebs zu tun???? Video zeigt eindeutig die aggressive Haltung der Frau. Die Reaktion der Beamten völlig richtig, ansonsten brauchts ja keine Kontrollen mehr am Flughafen !!!
  • hertig  reinhard aus GIBSWIL
    18.08.2016
    richtig gemacht von den beamten. wenn ich mich so verhalten würde, packt man mich hoffentlich auch hart an. aber nachher noch klagen ist dann schon unerhört.
  • Mike  Moser aus Ettingen
    18.08.2016
    Also brutal finde ich diese Verhaftung nicht. Und was willst du anderes tun als Vertreter von Ordnung und Sicherheit wenn dir jemand auf die Mütze haut? Von dem her eigentlich richtig reagiert. Aggressor ruhig stellen und dann Situation abklären.