Brutale Tierquälerei De Ferrari zwingt todmüde Hunde zum Laufen

Der italienische Musher Claudio De Ferrari fällt an den Europameisterschaften der Schlittenhunderennen in Gryon (SUI) negativ auf. Unterwegs streiken seine todmüden Hunde. Statt ihnen eine Pause zu gönnen, zwingt er sie zum Weiterlaufen. Der Verband WSA hat ihn nun vorläufig von Rennen gesperrt. An seiner nächsten Sitzung wird er über Massnahmen entscheiden.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
345 shares
Fehler
Melden
Publiziert am 02.03.2012 | Aktualisiert am 06.12.2016