Bizarre Tier-Drohnen von Künstler-Kollektiv aus Holland Hier fliegt die tote Katze in Bern

Zum 3. Mal findet im naturhistorischen Museum in Bern das Mad Scientist Festival statt. Highlight des Freitagabends: Der «CatCopter». Zwei Holländer haben toten Tieren noch einmal Leben eingehaucht und sogar das Fliegen beigebracht.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
2 Bündner Luxushotel für 40 Millionen saniert In diesem Bett kostet die...
3 Kurioses Bild aus dem Baselbiet Blitzkasten geblitzt

News

teilen
teilen
0 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 10.09.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

12 Kommentare
  • Daniel  Sitter 11.09.2016
    Und so etwas darf sich noch "Kunst" nennen? Werden bald ausgestopfte Menschen per Drohnen fliegen gelassen?!? In der heutigen oberflächlichen und abgestumpften Gesellschaft gilt Auffallen um jeden Preis. Da ist jedes Mittel recht und Anstand, Respekt und Niveau scheinen abhanden gekommen zu sein.
  • Susanne  Reich 10.09.2016
    Finde es toll, dass alle bis jetzt erschienen Kommentare diese sehr merkwürdige Aktion ablehnen. :) Finde es auch geschmacklos und frage mich, ob es nicht doch Menschen gibt, welche meinen, wenn sie sich über alles lustig machen, Tiere und Menschen ohne Respekt behandeln, und sich dadurch überlegen fühlen? Für mich ist es genau das Gegenteil. Respektlose Menschen sind m.E. schwach und ohne Selbstbewusstsein.
  • Orlando  Rossini aus Hedingen
    10.09.2016
    Schön wärs, wenn alle Katzen dieser Welt solche Flugkatzen wären: Fernsteuerung anwerfen, Katzen aufsteigen lassen, ein paar Loopings und dann gegen Westen abdüsen im Überschalltempo. Mein dann nicht mehr verkoteter Garten dankts.
    • Meier  Ernst aus Erde
      10.09.2016
      Schön wärs manche Zeitgenossen One Way auf den Mond zu schiessen. Ich finde solche Aktionen wie im Artikel genannt respektlos.
  • Susan  Köhli , via Facebook 10.09.2016
    Eigentlich ist es eine Ausgestopfte Katze. Eigentlich nichts spezielles. In dieser Form finde ich es aber sehr unappetlich.
  • Lilian  Hug 10.09.2016
    Das finde ich nun mehr, als nur geschmacklos- Aber ich bin mir fast sicher, es werden sich einige Zuschauer begeistern lassen um sich dieses "Spektakel" anzusehen- Und irgenwie passt es doch zu vielen aus unserer heutigen "Spassgesellschaft." Leider!