Bad Ragaz SG Jugendliche setzen Krippe in Brand

BAD RAGAZ SG - Neben einer Weihnachtskrippe steckten Teenager heute Nacht auch einen Haufen Karton neben einer Müllsammelstelle in Brand. Die drei Feuerteufel sind geständig.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Zwei Jahre Frankenschock Wir werden immer noch abgezockt
3 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Heute Nacht gegen 0.30 Uhr beobachteten Passanten an der Sarganserstrasse in Bad Ragaz SG eine brennende Weihnachtskrippe. Fast zur selben Zeit ging bei der Kantonspolizei St. Gallen die Meldung ein, dass an der Elestastrasse ein Berg Karton Feuer gefangen habe. 

Es war in beiden Fällen Brandstiftung. Zwei Jugendliche (16 und 17) sowie ein Erwachsener (19) stehen unter Verdacht, das Heu der Krippe vor der Neuapostolischen Kirche angezündet zu haben. Anschliessend hätten sie, wie die Kapo schreibt, den Kartonhaufen neben einer Müllsammelstelle in Brand gesteckt. Das Feuer griff auch noch auf eine Hecke über.

Die Flammen konnte die Feuerwehr an beiden Orten rasch löschen. Wie die Kapo schreibt, könne der Schaden noch nicht beziffert werden, dürfte aber mehrere Tausend Franken betragen. 

Die drei Täter sind geständig und müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft und der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen verantworten. 

Bereits in der Nacht auf den 17. Dezember hatte in Hundwil AR eine Krippe auf dem Landsgemeindeplatz gebrannt. Damals entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken, die Brandursache jedoch ist nach wie vor unklar. (stj)

Publiziert am 03.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
1 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

7 Kommentare
  • Ruedi  Hess aus Willisau
    03.01.2017
    Können wir endlich die Nationalitäten erfahren. Besonders junge Muslime hegen ja auf die Christen und ihre Symbole grossen Hass. Nicht vor allzu langer Zeit hat in Wien ein Neger in einer Kirche derart gewütet, dass er alles klein schlug, was ihm in die Finger kam. Das nenne ich doch eine gelungene Integration.
  • Ivan  Cimesa 03.01.2017
    Nimmt mich nur wunder, ob dieser drei der toleranten Friedensreligion angehören...
  • Jürg  Brechbühl aus Eggiwil
    03.01.2017
    Erfahren wir dann noch die Nationalität der Täter?
    • Zimmermann  Hans 03.01.2017
      Es waren 3 Schweizer. Wahrscheinlich nicht die Antwort die Sie sich erhofft haben.
  • Oliver  Schlatter 03.01.2017
    Lasst die Jungs ruhig hunderte Sozialstunden arbeiten. Bei einer Ermahnung oder Geldbusse werden sie nichts lernen.
  • Karen  Mind 03.01.2017
    Wahrscheinlich war das Tatmotiv wieder einmal mehr entweder Langweile oder Alkohol.... geht doch den Wald putzen, wenn euch langweilig ist oder geht im Altenheim den Leuten vorlesen. Es gibt genügend sinnvollere Sachen als Brandstiftung.