Auto fängt an Tankstelle Feuer Diese Mitarbeiter verhindern eine Katastrophe

Ein Auto an einer Tankstelle in Saudi-Arabien fängt an zu brennen. Die Mitarbeiter haben alles im Griff und löschen mit vielen Feuerlöschern.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kirschblütler-Opfer Sabine Bundschu (57) klagt an «Die Schweiz tut zu...
2 Mitten in New York Gelegenheit macht Diebe
3 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...

News

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Ruedi  Müller 19.11.2016
    naja... Leider wurden Pulverlöscher verwendet. Das Pulver lässt Metall sehr rasch rosten. Das gelöschte Auto hat 100 Prozent Totalschaden. Zudem werden die Autos welche in der Wolke standen wahrscheinlich auch rosten. Zu guter letzt müssen dann noch die Tanksäulen gewechselt werden.
    • Thomas  Steinmann aus Binningen
      20.11.2016
      Immerhin waren bei der Tankstelle genug Löscher vorhanden und auch solche mit genug Volumen. Denn mit kleineren CO2 Löschern wäre bei solche unprofessionellen Löschvorgehen nicht viel auszurichten gewesen. Ich denke die Auswirkungen wären dann wesentlich schlimmer gewesen, da nehmen wir den Totalschaden des Wagens und einige Kollateralschäden gerne in Kauf.