Ausschreitungen auf der Autobahn Galatasaray-Hooligans attackieren Fanbus

Auf einer Autobahn in Istanbul eskaliert der Hooligan-Krieg. Mit Steinen und Pyros stürmen diese Galatasaray-Anhänger den Fanbus der gegnerischen Mannschaft.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist «in...
2 Auf dem Heimweg vergewaltigt und getötet Die letzten Momente im Leben...
3 Nach mysteriöser neunmonatiger Absenz Kims Frau aus der Versenkung...

News

teilen
teilen
25 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • T.  B. aus Wil
    14.01.2016
    Natürlich , Herr Berger, ist es für den Busfahrer unmöglich, die Typen umzufahren. Wünschte jedoch er könnte es tun. Dies weil er selber und seine Mitfahrer in Lebensgefahr kommen. Dazu noch, wer als Hooligan auf die Autobahn stürmt nimmt es in Kauf, umgenietet zu werden. Der busfahrer sollte mit Ordnen ausgestattet werden weil er seine Passagiere beschützte. Aber leider würde das Recht wohl anders entscheiden. Schade eigentlich...
  • Karin  Schwegler 14.01.2016
    Wie kann man einen Bus stürmen wenn dieser nicht anhält?
    • heinrich  berger aus zürich
      14.01.2016
      klar doch, Sie würden ja auch nicht stoppen, wenn sich Personen vor Ihr Auto stellen, sondern Vollgas voraus! Sie sollten einmal Chauffeur sein, dann hören Ihre "deppeten" Sprüche sofort auf!!!!