Ausraster in US-Gerichtssaal Vater attackiert Mörder seiner Tochter

Vor drei Jahren hat Michael Madison die Tochter von Van Terry ermordet. Bei der Urteilssprechung am Donnerstag greift der Vater zur Selbstjustiz.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...

News

teilen
teilen
17 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

9 Kommentare
  • Bernd  Matzgen 04.06.2016
    Nun ja, "töter" als tot geht nicht, insofern könnte ich eine solche Reaktion hier in der CH verstehen, aber weniger in den USA.
  •   Reto Markwalder aus Schwyz
    03.06.2016
    Was ich nicht verstehen kann, dass dies nicht öfter passiert.
    Mein Verständnis hat dieser Vater zu 100 Prozent !!
  • Serafina  Maurer 03.06.2016
    Ich verstehe den Vater total!!! Und wie kann man nur so abartig unmenschlich zu sein, jemandem sein Kind weg zu nehmen PLUS dann im Gerichtssaal noch so zu grinsen, anstatt irgendwelche Reue zu zeigen???? Mir fehlen die Worte.......
    • Marco  Weber 03.06.2016
      Sie glauben ja nicht im ernst das jemand der 3 Menschen umbringt auch nur das kleinste bisschen Mitgefühl oder Reue hat oder?
  • rollo  baer 03.06.2016
    endlich ein vater der den namen "vater" verdient. gut gemacht. ich würde jeden erledigen der meine kinder angreift oder so. jeden. die Gelegenheit würde ich mir nie entgehen lassen . gut gemacht !! thanks
  • Messina  Giu 03.06.2016
    OK leute, nun stellt euch mal vor Ihr wärt an seiner Stelle und der Typ grinst euch einfach an? Ich denke jeder würde sich so verhalten.
    Ich wäre sogar noch viel weiter.