Yisrael Kristal wird 113 Der älteste Mann der Welt überlebte den Holocaust

TEL AVIV (ISRAEL) - Yisrael Kristal bewarf als Junge den österreichischen Kaiser mit Bonbons, später überlebte er Auschwitz. Heute feiert der Mann seinen 113. Geburtstag.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Sie kamen im Airbus Tausende Inder demonstrieren gegen 60 Schweizer Kühe
3 Trump schockierte Experten «Die radikalste Antrittsrede aller Zeiten!»

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden
Der älteste Mann der Welt (113) ist Holocaust-Überlebender play
Der älteste Mann der Welt feiert heute seinen 113. Geburtstag.  AFP/SHULA KOPERSHTOUK

Yisrael Kristal hat wahrlich schon viel erlebt – heute feiert der gemäss «Guinness World Records» älteste Mann der Welt seinen 113. Geburtstag.

Doch Bar Mizwa, die jüdische Feier zur religiösen Mündigkeit, hat er nie begehen können. Das Ritual vollziehen jüdische Knaben im Alter von 13 Jahren: Sie dürfen dann zum ersten Mal in der Synagoge öffentlich aus der Tora lesen.

Als Kristal seinen 13. Geburtstag feierte, tobte indessen der Erste Weltkrieg, sein Vater war Soldat im Krieg und seine Mutter kurz zuvor gestorben. Seine Bar Mizwa fiel deshalb aus.

Nun holt er die Feier zur religiösen Mündigkeit 100 Jahre später nach. Ende September, an seinem Geburtstag nach jüdischem Kalender, will er seine Bar Mizwa mit über 100 Gästen nachfeiern.

Auschwitzüberlebender und Konditor

Geboren wurde Yisrael Kristal am 15. September 1903 im polnischen Zarnow, einem Dorf in der Nähe von Lodz. Dort wuchs er auf. Eine Erinnerung ist ihm besonders geblieben: zu Beginn des Ersten Weltkriegs zog einst der Kaiser von Österreich-Ungarn durch sein Dorf. Zusammen mit anderen Kindern bewarf er den Monarchen damals mit Bonbons.

Später lernte Kristal den Beruf des Konditors und heiratete 1928 seine erste Frau, mit der er zwei Kinder hatte. Doch mit dem Überfall der Nazis auf Polen 1939 brachen schwere Zeiten für das Ehepaar an. Die Familie musste ins Getto der Stadt und wurden dort inhaftiert.

Die Kinder starben, die Eltern wurden 1944 nach Auschwitz deportiert. Die Nazis ermordeten auch seine Ehefrau, Yisrael Kristal war der einzige Überlebende seiner Familie. Als die Rote Armee die KZ-Häftlinge im Januar 1945 befreite, wog er noch 36 Kilogramm. 

Neuanfang in Israel

Nach den grauenvollen Erlebnissen kehrte Kristal nach Lodz zurück, wo er seine zweite Frau Batsheva kennenlernte. Gemeinsam wanderten die beiden 1950 nach Israel aus. Dort widmete er sich wieder seinen Süssigkeiten und gründete eine Konditorei in Haifa. Seine zweite Frau brachte wiederum zwei Kinder zur Welt. Heute hat Kristal Enkel und Urenkel.

Dem gläubigen Juden geht es gesundheitlich besser als vielen anderen Holocaustüberlebenden. Nur seine Augen sind nicht mehr ganz so gut. Mittlerweile sagt er deshalb seine täglichen Gebete auswendig auf. (pfc)

Publiziert am 15.09.2016 | Aktualisiert am 28.09.2016
teilen
teilen
0 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

9 Kommentare
  • Peter  Müller 16.09.2016
    Der älteste Mann der Welt UND den Holocaust überlebt. Besser gehts nicht. Wow!
  • Roger  Caduff 16.09.2016
    Der älterste noch lebende Mann der Welt ist 145 Jahre alt.
  • Roger  Iseli 16.09.2016
    Ich würde gerne einmal von all den "NICHT LIKERN" wissen warum sie das tun, aber da wird bestimmt keine genug Courage haben um dazu zu stehen. Wie auch immer noch viele schöne und nur positive Momente im Leben Herr Yisrael Kristal.
    • Roger  Iseli 16.09.2016
      ich habe bereits 10 Daumen runter, aber keine schriftliche Reaktion.....tja
  • Kurt  Nuenlist , via Facebook 16.09.2016
    Im wahrsten Sinne des Wortes, auf Abrahams Spuren. Weiterhin alles Gute, möge Gott mit Yisrael Kristal sein.
  • Marga  Koch , via Facebook 16.09.2016
    Yisrael Kristal hat durch die Nazis unsägliches Leid erlitten. Gemäss Berichten, die ich mal vor ein paar Monaten gelesen habe, isst Yisrael Kristal schon seit mehreren Jahrzehnten (u. a.) täglich einen Heringfisch. Ausserdem lebt er glücklicherweise schon seit Jahrzehnten in einer Familie, in welcher er von Liebe, Verständnis und Fürsorge umgeben ist; er wird nie mehr allein gelassen, es ist immer jemand für ihn da. Möge das noch so lange wie möglich andauern.