Vor Theater in Berlin Stalker sticht Schauspielerin nieder

BERLIN - Nach einer Vorstellung wurde die Schauspielerin Anne Kulbatzki (28) gestern Abend niedergestochen und schwer verletzt. Der Täter ist ein Stalker.

Vor Theater in Berlin: Stalker sticht Schauspielerin nieder play
Anne Kulbatzki im Stück «Der thermale Widerstand». Nach der Aufführung am Dienstag wurde die Schauspielerin vor dem Theater niedergestochen. deutschestheater.de

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Öffentlicher Verkehr auf dem Handy Briten jagen Porno-Pendler
2 Papa hat sich vertwittert Trump lobt die falsche Ivanka
3 Anschlag auf Istanbuler Nachtclub mit 39 Toten Silvester-Attentäter...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Anne Kulbatzki verliess gestern um 22 Uhr das Deutsche Theater in Berlin. Zuvor hatte sie im Stück «Der thermale Widerstand» gespielt.

Auf dem Vorplatz ging ein Mann auf sie zu. Laut Zeugen soll er sie «Schlampe» genannt haben. Dann griff er sie an und stach mit dem Messer zu, wie die «Berliner Zeitung» berichtet.

Passanten hielten darauf den Angreifer fest und beruhigten ihn. Die ausgerückte Polizei verhaftete den Mann. Laut der «Berliner Zeitung» soll der 29-Jährige die Schauspielerin gestalkt haben.

Anne Kulbatzki kam mit schweren Schnittverletzungen ins Spital. (sas)

Publiziert am 26.10.2016 | Aktualisiert am 26.10.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Hans  Meier aus Bern
    26.10.2016
    Ich wäre blick.ch sehr verbunden, wenn nicht nur über den Angriff geschrieben wird, sondern auch wenn es ihr wieder besser geht. Dieser Effekthascherei auf Kosten Einzelner ist nicht auszuhalten ....
  • Michael   Frey 26.10.2016
    Alle gute für Anne Kulbatzki, das sie sich bald wieder erholt und wieder Theater spielen kann.