Donald Trump im Style-Check Beim Milliardär versagen die Stilberater

Er hat Milliarden auf dem Konto, aber keinen gut sitzenden Anzug im Kleiderschrank. Donald Trumps Stilberater versagen auf ganzer Linie.

Donald Trump gewann zwar die Wahl zum US-Präsidenten, sein Stil jedoch überzeugt nicht. play

Donald Trump gewann zwar die Wahl zum US-Präsidenten, sein Stil jedoch überzeugt nicht.

imago/ZUMA Press

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!
3 Trump schockierte Experten «Die radikalste Antrittsrede aller Zeiten!»

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden

Haare

Trumps Haarpracht ist vielen suspekt. play
Trumps Haarpracht ist vielen suspekt. Getty Images

Seine Haare haben einen eigenen Twitter-Account, und im Buch «Donald Trump and the Wig of Evil» reisst sich sein vermeintliches Toupet die Weltherrschaft unter den Nagel. Trumps Haare erhalten eine Menge Aufmerksamkeit. Fakt ist, dass man seine Stirn zuletzt 1985 gesehen hat. Der ungewöhnliche Haaransatz deutet auf eine Transplantation hin. Trendfrisur wird das 2017 wohl kaum. «Ich bezeichne den Schnitt als Unfall, und die Farbe bekommt den Namen ‹Toter Hamster 09›», sagt Coiffeure Samir Iseini vom Barber and Shop in Aarau. 

Anzug

Unförmig und stillos – Donald Trumps Anzug kommt nicht gut weg. play
Unförmig und stillos – Donald Trumps Anzug kommt nicht gut weg. Getty Images

In den Achtzigern wollte man aussehen wie Gordon Gekko im Film «Wall Street». Der Power-Suit wurde Trend, verschwand aber wieder von der Bildfläche. Nur Trump hält an den sackartigen Anzügen fest, die er beim Luxuslabel Brioni von der Stange kauft (Kosten: 3450 bis 4500 Franken). Die Hosen sind zu weit, oft verknittert, und das Jackett ist zu lang. Schulterpolster sollen ihn kantiger machen, bei einer Grösse von 1,88 Meter und einem Gewicht von 110 Kilo lässt der unvorteilhafte Schnitt ihn aber kleiner und dicker wirken.

Krawatte

Trump trägt seine Krawatte mit Vorliebe zu lang. Die Spitze sollte eigentlich in der Mitte des Gürtels enden. Seine Krawatten kauft er ebenfalls bei Brioni oder bei Martin Greenfield Clothiers in Brooklyn, wo auch Barack Obama und der New Yorker Bürgermeister Michael R. Bloomberg einkaufen. Bei den Farben setzt der Milliardär auf Patriotismus. Rot und Blau zählen zu seiner Standard-Ausstattung.

Hautfarbe

Der 45. US-Präsident setzt auf einen orangen Teint. play
Der 45. US-Präsident setzt auf einen orangen Teint. Chip Somodevilla/Getty Images

Die Gesichtsfarbe des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten erinnert leider mehr an ein Güggeli vom Grill statt an gesunde Urlaubsbräune. Trump sollte über seine Visagistin nachdenken und sein Selbstbräunungsprogramm unter die Lupe nehmen. Eine Selbstbräunungsdusche im Badezimmer des Weissen Hauses, wo vorher Nixon und Bush gebadet haben, ist unvorstellbar.

Publiziert am 13.11.2016 | Aktualisiert am 28.12.2016
teilen
teilen
1 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

23 Kommentare
  • Thomas  Maeder 14.11.2016
    Wollte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich zwar nicht Milliardär bin, sehr zum Leidwesen meiner Mutter aber auch häufig schlecht gekleidet bin. Eine Vorliebe für rote Krawatten habe ich auch, evtl. bringe ich es auch mal zum Präsidenten der USA...
  • Annemarie   Setz 14.11.2016
    Die würden besser diesen Donald Trump unterrichten in Sachen Umweltverschmutzung, Zusammenhänge von menschlichen Einflüssen auf den Klimawandel, Zusammenhänge von Ausbeutung westlicher Staaten (Amerika insbesondere und Armut in der Dritten Welt. Aber das alles interessiert ja diesen Milliardär von Gottes Gnaden nicht, was solls also ob sein Dress sitzt oder nicht?
  • Chrigel  Neff aus St. Gallen
    14.11.2016
    Ein Präsident muss nicht gut aussehen oder sich stylen. Ein Präsident muss führen und Beziehungen aufbauen können. Es grenzt an Slapstick, wenn man zusehen muss, wie die Presse noch immer tagein, tagaus auf dem Herrn rumreitet. Einfach mal machen lassen!
  •   14.11.2016
    Soll Trump etwa so wie unsere Tagesschausprecher, mit dieser unschönen V-Falte angezogen werden? Auch sein Beinkleid ist halt so, dass er sich wohl darin fühlt und auch beim Sitzen nicht spannt. Das ist schöner, als wenn der Spickel bei den Knien hängt.
  • Jean Pierre  Stocker 14.11.2016
    Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Was hat Geld mit Stil zu tun?