BLICK-Korrespondent Peter Hossli analysiert den Endspurt: Gewinnt Obama trotz weniger Stimmen?

WASHINGTON - BLICK-Korrespondent Peter Hossli verfolgt die US-Wahlen vor Ort. Im Skype-Interview erklärt er, warum Romney Bürger vom Wählen abhalten will und Obama trotz weniger Stimmen gewinnen könnte.

  • Publiziert: , Aktualisiert:
BLICK-US-Korrespondent: «Romney braucht fromme Christen»

In zwei Tagen entscheiden die Amerikaner, wer der mächtigste Mann der Welt wird. Es wird eine sehr enge Wahl: Landesweit liegen beide gleich auf, doch Obama führt in den Swingstates.

Obama und sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney kommen landesweit beide auf exakt 48 Prozent der Stimmen, wie eine heute veröffentlichte Umfrage von «Washington Post» und «ABC News» zeigt. Noch am Freitag lag Obama in dieser Umfrage mit 0,07 Prozent vorne.

Klar, dass die beiden Kandidaten keine Möglichkeit auslassen, um die unentschlossenen Wähler auf ihre Seite zu locken. Dutzende Freiwillige klopfen an die Türen der Häuser, um die Stimmen der Bewohner zu gewinnen. Romney und Obama selbst haben in den nächsten zwei Tagen einen Redemarathon vor sich.

Obama-Sieg dank Wahlmännern?

Auch der Sturm Sandy wird sich auf das Wahlverhalten der Bevölkerung auswirken. «In den Staaten New Jersey und New York wird Barack Obama sicher gewinnen. Aber wird aber vermutlich weniger Stimmen machen, als er gedacht hätte», sagt BLICK-Korrespondent Peter Hossli im Skype-Interview.

Brisant: Das könnte dazu führen, dass Romney landesweit mehr Stimmen holt – Obama aber trotzdem zum US-Präsidenten gewählt wird.

Entscheidend für den Sieg ist nämlich die Gesamtzahl der sogenannten Wahlmänner. Jeder Bundesstaat hat eine bestimmte Anzahl Wahlmänner (je nach Einwohnerzahl). Der Sieger eines Bundesstaates erhält dann alle Stimmen der Wahlmänner, egal wie knapp die Wahl war. Und diese küren dann formal den Präsidenten.

Hossli ist überzeugt: «Gewinnt Obama tatsächlich mit weniger Gesamtstimmen die Wahl, würde dies sehr heftige Diskussionen über das amerikanische Wahlsystem auslösen.» (woz)

Beliebteste Kommentare

  • Hans  Mueller
    Bush hat auch mit weniger stimmen gewonnen im 2012, das wäre dann ja jetzt nur eine faire revanche.
  • Rolf  Hess , Münchenbuchsee
    Im Jahr 2000 hat George Bush, dessen Bruder Jeb in Florida Gouverneur war, mit allen Tricks und Finten den Staat Florida gewonnen. Wegen der fehlerhaften Wahlzettel konnten die ganzen Zettel nicht mehr nachgezählt werden. Die ganze Nachzählerei wurde schlussendlich abgebrochen, weil auf den Zetteln nicht mehr ersichtlich war, wer denn für wen gestimmt hatte. Die vorgestanzten Löcher sind bei der Handhabung der primitiven Wahlzettel herausgefallen. Deshalb hat der Herr Bush, mit Hilfe des Gerichtes, diesen Staat ominös gewinnen können.
    • 05.11.2012
    • 23
    • 7

Alle Kommentare (7)

  • A.  Meier , Basel
    Woher will denn Hossli wissen, wer mehr oder weniger Stimmen hat? Alles reine Spekulation!
    • 05.11.2012
    • 2
    • 1
  • Ewald  Rindlisbacher , Grayland
    Obama hat mehr Staatsschulden gemacht als alle anderen Praesidenten zusammen. Von George Washington bis zu George Bush. Obama ist eine reine Katastrophe. Er macht genau das was die in Griechenland schon seit Jahren machen. Obama wuerde in der Schweiz schoen in das Rotgruene Feld SP und Gruene passen.
    • 05.11.2012
    • 5
    • 19
    • Daniel  Wermuth , Bubendorf
      Mitt Romney ist einfach nicht glaubwürdig! Vor zehn Jahren hatte er komplett andere Meinungen als 2008 und nun sieht es nochmals anders aus! Wollt Ihr tatsächlich einen Präsidenten der seine Meinung ändert wie es gerade gut für sein Wahlkampf ist?? Ok, man sagt ja: "jedes Volk hat den Präsidenten den es verdient"! Obama war sehr geradlinig!
      • 05.11.2012
      • als Kommentar auf Ewald  Rindlisbacher , Grayland
      • 7
      • 1
  • Marina  Stephano , via Facebook
    Eigentlich egal wer gewinnt, keiner der beiden steht hinter dem Volk. Beide sind Globalisierungsfreunde, und zerstoeren was George Washington aufgebaut hat.
    • 05.11.2012
    • 8
    • 12
Seite 1 2 »
Seitenanfang

Ausland