USA Einbrecher erbeuten in New York Schmuck im Wert von sechs Millionen

New York – Hinter dem Rücken tausender Polizisten, die an Silvester über die Sicherheit am New Yorker Times Square wachten, haben Diebe Schmuck im Wert von sechs Millionen Dollar erbeutet. Gemäss der Polizei fehlte am Dienstag weiterhin jede Spur von den mutmasslich drei Tätern.

Die Diebe nutzten den Rummel auf dem Times Square play
Die Diebe nutzten den Rummel auf dem Times Square KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...
3 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Diese waren am Silvesterabend nur wenige Strassen vom Times Square entfernt in die Geschäftsräume des indischen Grosshändlers KGK Holdings eingebrochen.

Während 7000 Polizisten die Silvesterfeiern am Times Square überwachten, drangen die Täter in das Gebäude auf der 37. Strasse ein, stiegen in die sechste Etage und brachen mit Hilfe eines Hammers und einer Brechstange die Bürotür des Juwelenhändlers auf.

Sie öffneten laut Polizeisprecher Ahmed Nasser zwei Safes und machten sich mit «Armreifen, Halsketten sowie Finger- und Ohrringen» genau zu dem Zeitpunkt aus dem Staub, als Hunderttausende am Times Square die ersten Minuten des neuen Jahres feierten.

Die Polizei veröffentlichte Aufnahmen von Überwachungskameras, von denen sie sich Hinweise auf die Täter erhoffte. Sie zeigen zwei der mutmasslichen Einbrecher, wie sie mit einem Hammer die Bürotüre traktieren.

Als sie die Kamera entdecken, schlägt einer von ihnen, dessen Gesicht grossteils vermummt ist, mit dem Hammer auf sie ein und zerstört sie. Nach Angaben der Polizei wurde bei dem Einbruch niemand verletzt. (SDA)

Publiziert am 04.01.2017 | Aktualisiert am 04.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden