Unwetter Überschwemmungen nach Starkregen in Ost-Spanien

Madrid – Heftiger Regen hat im Osten und Südosten Spaniens teilweise schwere Überschwemmungen ausgelöst. Flüsse traten über die Ufer. Zahlreiche Strassen waren überschwemmt.

Der Fluss Clariano in der Region Valencia ist über die Ufer getreten. play
Der Fluss Clariano in der Region Valencia ist über die Ufer getreten. KEYSTONE/EPA EFE/JUAN CARLOS CARDENAS

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...
3 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Vor allem in der Region rund um die Stadt Valencia seien am Montag in mehr als 100 Gemeinden die Schulen geschlossen worden, berichtete die Zeitung «ABC». Auch rund um die südöstliche Stadt Murcia blieben die Lehranstalten vorsichtshalber geschlossen.

Betroffen waren zudem die Baleareninseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Für Mallorca gaben Experten die Warnstufe Orange aus. Sie rechneten dort in den kommenden zwölf Stunden mit 100 Litern Regen pro Quadratmeter. Die Meteorologen sagten zunächst kein Ende der Niederschläge voraus. (SDA)

Publiziert am 19.12.2016 | Aktualisiert am 19.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden