Unglück bei BASF Deutsche Polizei-Taucher bergen zweite Leiche

LUDWIGSHAFEN (D) - Nach der Explosion vor zwei Tagen beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen wurde heute die Leiche des zweiten Mitarbeiters aus dem Wasser geborgen.

BASF Explosion Ludwigshafen: Deutsche Polizeitaucherbergen 2. Leiche play
Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Explosion und Brand bei BASF.  RALPH ORLOWSKI

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
2 Mitten in New York Gelegenheit macht Diebe
3 Nach russischem Luftangriff Der letzte Clown von Aleppo ist tot

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Zwei Tage nach der Explosion in einem Industriewerk von BASF in Westdeutschland (BLICK berichtete) ist ein toter Mann aus dem Wasser geborgen worden.

Bei dem Unglück am Montag waren zwei Mitarbeiter der Werksfeuerwehr ums Leben gekommen, ein Mensch wurde anschliessend vermisst.

Ob es sich dabei um den vermissten Matrosen eines Tankschiffes handle, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der Tote müsse erst obduziert werden. Das Unglück hatte sich ereignet, als es im Hafen aus bislang ungeklärten Gründen zu einer Explosion kam. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt, zahlreiche schwer. (SDA)

Publiziert am 19.10.2016 | Aktualisiert am 03.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Schwarze Rauchwolke über Ludwigshafen Mehrere Verletzte bei Explosion und Brand bei BASF

TOP-VIDEOS