Unfall Neunjähriger stirbt bei Pokémon-Go-Unfall in Japan

Tokio – Ein Neunjähriger ist in Japan von einem Lastwagen überfahren worden, während der Fahrer gerade Pokémon-Go spielte. Der Bub wollte nach Angaben der Polizei in der Zentralprovinz Aichi die Strasse überqueren, als er plötzlich vom Lastwagen erfasst wurde.

Japan: LKW-Lenker überfährt 9-Jährigen wegen Pokémon Go Spielen play
Ein Lastwagenfahrer spielte Pokémon-Go und übersah dabei einen Neunjährigen - der Bub starb beim Unfall. (Symbolbild) KEYSTONE/AP/AMR NABIL

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

«Ich hatte meine Augen nicht nach vorn gerichtet, weil ich Pokémon Go gespielt habe», gestand der 36-jährige Fahrer, wie die Polizei am Donnerstag meldete.

Es ist nicht der erste tödliche Unfall im Zusammenhang mit dem Smartphone-Spiel. Im August hatte ein Spieler zwei Frauen überfahren. Eine von ihnen starb, die andere wurde schwer verletzt. Seit das Smartphone-Spiel im Juli in Japan herauskam, gab es bereits Dutzende Velo- und Autounfälle mit Pokémon-Go-Spielern. (SDA)

Publiziert am 27.10.2016 | Aktualisiert am 27.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden