Trümmerteil in Südthailand gefunden: Gehört dieses Teil zu MH370?

BANGKOK - Fast zwei Jahre nach dem Absturz von Malaysia-Airlines-Flug MH370 haben Fischer in Südthailand ein grosses Trümmerteil am Strand gefunden, das zu einem Flugzeug gehören könnte. Medien spekulierten, ob das weisse Teil von der verschwundenen Maschine stammt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sechs Kleinkinder kamen ums Leben Ikea ruft Millionen Killer-Kommoden zurück
2 Deutsche Polizei feiert «Held des Tages» Flüchtling (25) gibt...
3 Terror in Istanbul: 42 Tote und 238 Verletzte CIA-Chef bestätigt...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Ein Distriktvorsteher in der Provinz Nakhon Si Thammarat sagte nach Medienberichten, Militär- und Luftfahrtexperten untersuchten das Trümmerteil jetzt. Es soll mehr als 100 Kilogramm wiegen und rund zwei mal drei Meter gross sein.

 

Fachleute suchen seit eineinhalb Jahren im Indischen Ozean westlich der australischen Küstenstadt Perth nach dem Wrack der Boeing 777, die im März 2014 mit 239 Menschen an Bord auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden war. Satellitensignale legten nahe, dass das Flugzeug stundenlang Richtung Süden flog. Deshalb suchen Experten im Indischen Ozean.

An der Küste der Insel La Réunion vor Madagaskar östlich von Afrika war im August eine Flügelklappe angeschwemmt worden. Ermittler sind überzeugt, dass sie zu MH370 gehört.

La Réunion ist tausende Kilometer vom angenommenen Absturzort der Maschine entfernt. Aber Strömungskarten lassen es plausibel erscheinen, dass Wrackteile in der Zeit seit dem Absturz in Richtung La Réunion gespült worden sein könnten. (SDA/any)

Publiziert am 24.01.2016 | Aktualisiert am 24.01.2016
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden