Stärke 6,2 Schweres Nachbeben erschüttert Neuseeland

CHRISTCHURCH - In Neuseeland hat sich am Montag erneut ein schweres Erdbeben ereignet. Das Beben der Stärke 6,2 habe ein Gebiet rund 120 Kilometer nordöstlich der Stadt Christchurch auf der Südinsel Neuseelands erschüttert, meldete die US-Erdbebenwarte.

Schweres Nachbeben erschüttert Neuseeland: Stärke 6,2 auf Richterskala play
Die Erschütterungen durch das Beben in Neuseeland haben Flaschen aus den Regalen eines Geschäfts in Wellington fallen lassen. KEYSTONE/AP SNPA/ROSS SETFORD

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nach dem schweren Erdbeben von vor wenigen Stunden ist es in Neuseeland zu einem starken Nachbeben gekommen. Zuvor war es bereits zu Dutzenden schwächeren Nachbeben gekommen, nachdem am Sonntag bei einem schweren Erdbeben zwei Menschen getötet worden waren.

Das Deutsche Geoforschungszentrum (GFZ) in Potsdam gab die Stärke mit 7,9 an, die USGS mit 7,8. In Neuseeland selbst war von 7,5 die Rede. Der Zivilschutz warnte zuletzt noch vor Tsunami-Wellen an Teilen der Ostküsten von Süd- und Nordinsel, nachdem eine vorherige Tsunami-Warnung heruntergestuft worden war.

2011 waren bei einem verheerenden Beben der Stärke 6,3 in der Gegend um Christchurch 185 Menschen ums Leben gekommen. (SDA/stj)

Publiziert am 14.11.2016 | Aktualisiert am 14.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS