Simba kommt zurück ins Kino - fast wie echt Der Lion King brüllt wieder

BURBANK (USA) - Diese Neuigkeiten lassen Disney-Herzen höher schlagen: Der Zeichentrik-Hit «Lion King» wird erstmals «in Echt» verfilmt.

cartoons-lion-king-timon-simba.jpg play
Bald auch «in Echt»: Simba und seine tierischen Gefährten kommen in einer Realverfilmung ins Kino. Walt Disney

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder überlebten...
3 Pannenhandy Galaxy Note 7 Samsung bestätigt Akku als Brandherd

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Nach 22 Jahren können sich eingefleischte «Lion King»-Fans endlich wieder an neuem Film-Material erfreuen: Der Kassenschlager aus dem Jahr 1994 kommt als Realverfilmung in die Kinos. 

Welche Schauspieler den animierten Tieren ihre Stimme leihen werden ist jedoch noch unklar, genauso wann der Film herauskommen wird. Fest steht jedoch, dass Jon Favreau (49) die Regie übernehmen wird. Er hat dies gestern persönlich in einem Tweet mitgeteilt.

Der Amerikaner hat im letzten April bereits eine sehr erfolgreiche Realverfilmung des Dschungelbuchs in die Kinos gebracht. Bei dieser neuen Dschungelbuch-Version wurde mit echten Schauspieler gearbeitet und zudem extensiv Computeranimation eingesetzt. Es ist davon auszugehen, dass der neue «Lion King»-Film in ähnlicher Weise produziert wird.

Neuer Film – altbekannte Musik

Disney hat verlauten lassen, dass die neue Version auch die klassischen Hit-Songs von Elton John, Tim Rice und Hans Zimmer aus dem originalen Animationsfilm von 1994 enthalten wird. 

Vorbild für «The Lion King»: Disneys computeranimiertes «Dschungelbuch» play

Vorbild für «The Lion King»: Disneys computeranimiertes «Dschungelbuch»

Dieser wurde damals mit zwei Oscars ausgezeichnet und spielte weltweit insgesamt 969 Millionen US-Dollar ein. Zudem folgte ab 1997 ein Bühnenmusical, das bisher alle Rekorde gebrochen hat: Das Stück hat durch die Ticketverkäufe allein über sechs Milliarden US-Dollar generiert und wurde von 75 Millionen Leuten gesehen. (vac)

Publiziert am 29.09.2016 | Aktualisiert am 29.09.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

2 Kommentare
  • Hugo  Wirz 29.09.2016
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Film ein Erfolg wird. Real-Filme mit animierten Wesen kennen wir ja schon dutzende, die Computeranimation ist ja schon dermassen perfekt..! (Beisp. die Chroniken von Narnia (Aslan), Avatar usw.) angefangen mit ersten Versuchen in StarWars.
    Wenn etwas perfektioniert werden kann an der Geschicht dann die Regie: Szenen noch tiefgrüngiger, herzzerreissender...
    Und wer heute das Original nicht kennt, dem ist auch die ganze Geschichte neu. Also los!
  • Adrian  Müller 29.09.2016
    Finde es schade, dass jeder Hit wieder neuverfilmt werden muss. Zwar ist die Adaption von Dschungelbuch gelungen, aber das Original ist immer noch besser. Aber eben Hollywood gehen die Ideen aus.