Schiffsunglück Dutzende Verletzte bei Explosion auf Taxiboot in Bangkok

Bangkok – Bei einer Explosion auf einem Schiff sind in der thailändischen Hauptstadt Bangkok am Samstag etwa 60 Menschen verletzt worden. Die meisten Passagiere erlitten leichtere Verletzungen, als sie von dem Taxiboot an Land oder ins Wasser sprangen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nasa informiert heute über Jupitermond-Erkenntnisse Gibt es Leben auf...
2 Clinton gewinnt TV-Duell gegen Trump «Er hat etwas zu verbergen»
3 Broc Brown misst 2,33 Meter Der leidende Riese von Michigan

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Bis auf 14 Betroffene hätten alle das Spital wieder verlassen können, teilten Rettungskräfte mit. Unter den Verletzten seien auch zwei Menschen aus Myanmar und ein Japaner gewesen. Nach Polizeiangaben wurden zwei Menschen durch Trümmer schwer verletzt. Die meisten anderen hätten sich Verbrennungen zugezogen.

Die Explosion auf dem voll besetzten Schiff ereignete sich den Angaben zufolge auf einem Kanal im Osten Bangkoks. Ersten Untersuchungen zufolge war durch ein Leck austretendes Gas, das sich entzündete, die Unglücksursache.

Schiffe sind im Nahverkehr von Bangkok ein beliebtes und günstiges Transportmittel. Offiziellen Angaben aus dem Jahr 2012 zufolge werden sie in der Stadt täglich von etwa 100'000 Menschen genutzt. (SDA)

Publiziert am 05.03.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden