Russland Russland feuert Interkontinentalrakete zu Testzwecken ab

Moskau – Russland hat eine mit Nuklearsprengköpfen bestückbare Interkontinentalrakete getestet. Das Geschoss vom Typ Topol sei vom nordrussischen Weltraumbahnhof Plessezk abgeschossen worden.

Russland macht Tests mit Interkontinentalraketen play
Eine Interkontinentalrakete vom Typ Topol hat Russland zu Testzwecken nach Kamtschatka geschossen. (Archivbild) KEYSTONE/AP/IVAN SEKRETAREV

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Papa hat sich vertwittert Trump lobt die falsche Ivanka
3 Wegen Brexit UBS könnte 1000 Jobs aus London abziehen

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Es sei zielgenau auf der mehrere tausend Kilometer entfernten Halbinsel Kamtschatka eingeschlagen, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Freitagabend mit.

Mit dem Testgeschoss sollten unter anderem die Flugeigenschaften der Rakete geprüft werden. Zuletzt hatte Russland überdies bei mehreren Manövern die Einsatzbereitschaft der Armee geprüft. (SDA)

Publiziert am 09.09.2016 | Aktualisiert am 12.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden