Rothorn-Bahn fährt bald auf der Insel Brienz of Wales

BRIENZ BE - Ein Zug der Brienz-Rothorn-Bahn geht auf Reisen: Die historische Komposition wird vier Wochen lang für die einzige Zahnradbahn Grossbritanniens ihren Dienst verrichten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Wegen eines Zuges Serbien und Kosovo gehen aufeinander los
2 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...
3 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Charles, der Prinz von Wales, darf sich freuen: Im kommenden Jahr erhält sein Land eine Attraktion aus der Schweiz. Eine historische Zugkomposition der Brienz-Rothorn-Bahn (BRB) wird im September 2017 vier Wochen lang für ein Dampf-Spektakel am 1085 Meter hohen Snowdon Mountain sorgen.  

Bei der Komposition handelt es sich um eine Dampflok aus dem Jahre 1891 sowie um einen ebenfalls historischen Wagen, die seit über einem Jahrhundert von Brienz BE das 2351 hohe Brienzer Rothorn am Grenzdreieck der Kantone Bern, Luzern und Obwalden erklimmen. 

In diesen Tage haben die BRB und die Snowdon Mountain Railway (SMR) den Vertrag dazu unterzeichnet. Unterstützt wird die Aktion von Schweiz Tourismus und dem Swiss Travel Center.

Seit drei Jahren geplant

Angefangen hatte das verrückte Projekt vor drei Jahren mit einer Idee von BRB-Verkaufsrepräsentant Mike Ellis. BRB-Direktor Simon Koller ist stolz auf sein Team: «Die Aktion ist ein Pionierwerk wie damals der Bau der BRB und der SMR. So wird es eine Premiere sein, dass eine schweizerische Zahnrad-Dampflok im Ausland im Einsatz steht.»

Die Schwester der Brienz-Rothorn-Bahn: die Snowdon Mountain Railway in Wales.  play
Die Schwester der Brienz-Rothorn-Bahn: die Snowdon Mountain Railway in Wales.  Getty Images

Die 7,5 Kilometer lange Snowdon Mountain Railway (BRB 7,6 Kilometer) führt von Llanberis (108 m ü. M.) auf den Snowdon, den höchsten Berg von Wales und England. Sie ist die einzige Zahnradbahn in ganz Grossbritannien und erreicht eine maximale Steigung von 16,7 Prozent (BRB 25 Prozent).

Beide made in Switzerland

Der Schweizer Besuch ist ein eigentliches Treffen von alten Schwestern. Die Dampfloks beider Bahnen waren Ende des 19. Jahrhunderts in der ehemaligen Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur hergestellt worden, die 2005 von Stadler Rail übernommen wurde. Wie die BRB verfügt auch die walisische Bahn über das Zahnradsystem Abt. In Wales sind von ursprünglich fünf immer noch zwei Schweizer Loks im Einsatz.

Der Abstecher der Bahn nach Wales findet im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums der BRB statt. Die Bahn war 1892 eingeweiht worden. Wegen des Kriegs stand sie von 1914 bis 1930 still. Gibts einen Gegenbesuch aus Wales? Koller: «Nein, das ist zurzeit nicht geplant.»

Publiziert am 17.12.2016 | Aktualisiert am 17.12.2016
teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

4 Kommentare
  • Christian  Duerig , via Facebook 17.12.2016
    Es war ein Schotte, der Japan zum Eisenbahnnarr der Welt machte. Heute verfügt Japan über das effizienteste, sicherste Eisenbahnsystem der Welt. Mach Sie via You Tub die Reise "Extreme Railway Journeys - The Great Japan Ride". Sie werden so viel lernen können.
    Wann geht die Brienzerrothornbahn nach Japan ? Wann haben wir bei uns eine TAMA, Calicot Cat ? Die Jungfraubahn könnte damit Millionen Menschen begeistern.
    Informieren Sie sich über die Calicot Cat via Google.
    Viel Lebensfreude !
  • Randy J.  Tomlinson , via Facebook 17.12.2016
    Mega. Sehr schöne Idee. Ich hoffe dass es auch in Zukunft Nostalgische Projekte ähnlicher Art gibt. In Vietnam sind noch viele Loks welche nur darauf warten neues Leben eingehaucht zu bekommen.
  • Thomas  Forler 17.12.2016
    Der Ausverkauf der Schweiz geht munter weiter, irgendwann bleibt uns nur noch ein Häufchen Elend.
  • Jürg  Brechbühl aus Eggiwil
    17.12.2016
    Wenn man in England miterlebt hat, was für ein Gschiis dort die Dampfbahnfans machen. Dann ist das die beste denkbare Werbung für unsere Tourismus-Destinationen, wenn eine unserer Loki dort zu Besuch ist.