Revolte in Brasilien Über 30 Tote bei Knast-Aufstand

Rio de Janeiro – Mindestens 33 Häftlinge sind bei einer erneuten Gefängnisrevolte in Brasilien umgekommen. Das teilten die Justizbehörden des nordbrasilianischen Bundesstaates Roraima am Freitag mit. Die Lage sei unter Kontrolle, hiess es.

Brasilianische Gefängnisse sind oft überfüllt und überlastet. Menschenrechtler hatten nach dem Aufstand vom Montag davor gewarnt, dass es in weiteren Anstalten Revolten geben könnte. (Symbolbild) play
Brasilianische Gefängnisse sind oft überfüllt und überlastet. Menschenrechtler hatten nach dem Aufstand vom Montag davor gewarnt, dass es in weiteren Anstalten Revolten geben könnte. (Symbolbild) KEYSTONE/EPA EFE/ANTONIO LACERDA

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Sie kamen im Airbus Tausende Inder demonstrieren gegen 60 Schweizer Kühe

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Revolte sei am frühen Freitag in der Haftanstalt Monte Cristo bei Boa Vista entstanden. Die Sicherheitskräfte haben nach Angaben der Behörden bereits die Kontrolle über die ländliche Haftanlage zurückgewonnen.

Im Nachbarbundesstaat Amazonia waren am Montag 56 Insassen in einer Haftanstalt in einem Streit zwischen rivalisierenden Banden getötet worden. Brasilien ist eines der Länder mit der höchsten Zahl an Gefängnisinsassen. Nach Angaben des Instituts IPCR gibt es derzeit mehr als 620'000 Häftlinge in den stark überbelegten Haftanstalten des grössten südamerikanischen Landes. (SDA)

Publiziert am 06.01.2017 | Aktualisiert am 06.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden