Per sofort Cameron schmeisst auch im Parlament hin

LONDON - Zwei Monate nach seinem Rücktritt als Premierminister gibt David Cameron auch seinen Sitz im britischen Parlament auf.

David Cameron gibt nach Premierministeramt auch Sitz im Parlament auf play
David Cameron nimmt Abschied von Downing Street 10 an seinem letzten Tag als Premierminister am 13. Juli. REUTERS

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Was Trump alles nicht weiss Wie viele Staaten waren noch mal in der Nato?
2 Öffentlicher Verkehr auf dem Handy Briten jagen Porno-Pendler
3 Anschlag auf Istanbuler Nachtclub mit 39 Toten Silvester-Attentäter...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Vor zwei Monaten gab David Cameron nach der Brexit-Schlappe sein Amt als britischer Premierminister auf. Jetzt stellt er auch seinen Sitz im Parlament zur Verfügung. Seine Entscheidung gelte mit sofortiger Wirkung, sagte Cameron heute.

Cameron begründete seinen Rücktritt damit, dass es ihm als ehemaliger Premierminister nicht möglich sei, als gewöhnlicher Abgeordneter im Parlament zu sitzen. «Alles was ich tue, wäre eine Ablenkung von der Arbeit der Regierung.»

Zugleich sicherte er seine Unterstützung der neuen Premierministerin Theresa May zu. (SDA/noo)

Publiziert am 12.09.2016 | Aktualisiert am 15.09.2016
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Karen  Mind 12.09.2016
    Sowas nennt sich konsequent. Da könnte sich noch mancher CH Politiker eine Scheibe abschneiden.