Neuseeland Endabstimmung über neue Flagge in Neuseeland läuft

Wellington – In Neuseeland hat die Endabstimmung über die künftige Nationalflagge begonnen. Die Wahlberechtigten können bestimmen, ob die einstige britische Kolonie mit ihren 4,6 Millionen Einwohnern eine neue Flagge mit Silberfarn bekommen soll.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Spanier blasen zur Hetz-Rallye Perverser Stierkampf mit dem Offroader
2 Trump, der schlechte Verlierer Falsche Fragen, defektes Mikrofon,...
3 Trump vs. Clinton Die 16 Highlights des TV-Fights

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Im bisherigen Design ist die britische Flagge, der Union Jack, prominent vertreten. Das vorläufige Ergebnis wird am 24. März erwartet. Die Wahlkommission begann am Donnerstag mit der Auslieferung der Briefwahlzettel.

Regierungschef John Key setzt sich für den Wechsel ein, unter anderem, um die häufige Verwechslung mit der australischen Fahne zu beenden, wie er sagt. Auch die Australier haben den Union Jack auf ihrer Flagge, der Unterschied liegt nur in der Anordnung der Sterne.

Neuseelands Wähler können entscheiden, ob sie die alte Flagge behalten oder das neue Design haben wollen: darauf sind ein weisser Silberfarn auf schwarz-blauem Hintergrund zu sehen sowie vier rote Sterne als Symbol für das Kreuz des Südens. Diese Variante hatten Wähler im Dezember aus zahlreichen Vorschlägen ausgesucht. (SDA)

Publiziert am 03.03.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden