Nach Schweizer Aus Auch Joiz Deutschland stellt Sendebetrieb ein

Am Freitag sendet der Social-Sender vorläufig zum letzten Mal. Das schnelle Ende kommt nur halbwegs überraschend.

Auch Joiz Deutschland stellt Sendebetrieb ein5487291 play
Joiz Germany macht «Sommerpause» bis Ende Jahr - auch der Schweizer Export Alexandra Maurer (r.) ist betroffen. Joiz

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Sie kamen im Airbus Tausende Inder demonstrieren gegen 60 Schweizer Kühe
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Nachdem jüngst die Schweizer Muttergesellschaft Konkurs gemacht hatte (BLICK berichtete), stellt nun auch der deutsche «joiz»-Ableger den Betrieb ein.

Zunächst hiess es, der Sender werde in Deutschland dank einem Investor trotzdem ein Zukunft haben. Der neue Mehrheitseigner Uwe Fabich kündete an, aus dem Social-Sender einen reinen Musiksender zu machen. Es war klar, dass dieser Umbau Einschnitte zur Folge haben würde. Doch jetzt geht es plötzlich sehr schnell: Das Unternehmen erklärte gegenüber «dwdl.de», dass der Sendebetrieb bereits an diesem Freitag eingestellt werde. 

Wird die «Sommerpause» jemals enden?

Am Freitag gibt es um 20.15 Uhr noch eine letzte Sondersendung. Darin werden sich Mitarbeiter und Überraschungsgäste vom Publikum verabschieden. Offiziell spricht «joiz Germany» von einer «verspäteten Sommerpause», die bis Ende Jahr andauern soll. Der Sender erklärte aber auch, dass man sich im kommenden Jahr zurückmelden wolle. In welcher Form das geschehen soll, ist aber unklar. «Joiz Germany» liess verlauten, dass man am «wahrscheinlich grössten Umbruch» in der Geschichte des Senders arbeite.

Joiz Deutschland wurde schon länger nicht mehr via Fernesehen verbreitet sondern sendete ausschliesslich im Netz. (pfc)

Publiziert am 14.09.2016 | Aktualisiert am 15.09.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Joiz: Abschied von Gülsha

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • beat  baur aus niederbipp
    15.09.2016
    Ehrlich... ich bin der meinung, dass es einen jugendsender braucht. Was sich joiz aber leistete ist hilfe zur volksverdummung. Die moderatoren hatten wenig niveau, die beiträge keine tiefe. Alles nur auf party und coolness getrimmt. Zudem sehr städtisch. Die ländliche jugend war überfordert mit dem hippen getue. Aus diesem grund hat joiz in dieser form auch keine chance. Mit mehr boden und anstand hätte der sender sicher mehr zuspruch erhalten.