Nach brutalem Angriff in Berlin Erneute U-Bahn-Attacke auf Frau (38) in München

MÜNCHEN - Nach der brutalen Attacke in einer Berliner U-Bahn-Station auf eine junge Frau haben Jugendliche auch in München zugeschlagen: Sie attackierten eine Passantin (38) auf einer Rolltreppe.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
3 Wegen Brexit UBS könnte 1000 Jobs aus London abziehen

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
7 shares
Fehler
Melden

Wenige Tage nach einem deutschlandweit bekannt gewordenen brutalen Angriff auf eine Frau in einem Berliner U-Bahnhof ist in München eine 38-Jährige Opfer einer ähnlichen Trittattacke geworden. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag wollte die Frau am Samstag auf dem Rückweg von einer Weihnachtsfeier eine Rolltreppe hinunterfahren.

Plötzlich hätten drei Jugendliche sie überfallen und getreten, die Frau stürzte. Danach hätten sich die Angreifer die Handtasche der Frau geschnappt und das Weite gesucht. Durch den Sturz erlitt die 38-Jährige laut Polizei mehrere Hämatome am linken Oberschenkel.

In der vergangenen Woche war ein Video veröffentlicht worden, auf dem zu sehen ist, wie eine Frau in Berlin nach einem Fusstritt eines Mannes eine Treppe hinunterstürzt. Der brutale Angriff sorgte nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch über die Grenzen hinaus für Entsetzen. (SDA)

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
7 shares
Fehler
Melden