Mindestens 20 Verletzte Zug entgleist in Kansas

DODGE CITY (USA) - Aus unerklärlichen Gründen ist im US-Bundesstaat Kansas mitten in der Nacht ein Zug von den Schienen gesprungen. Die 142 Passagiere waren auf dem Weg von Los Angeles nach Chicago.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Zu viele Unfälle Iran führt Nummernschild-Pflicht für Kamele ein
3 Immer weniger Lebensraum Giraffen sind vom Aussterben bedroht

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Im US-Bundesstaat Kansas ist in der Nacht zum Montag ein Personenzug entgleist. Laut Angaben des Betreibers Amtrak sind mindestens 20 verletzte Menschen in Spitäler. CNN schreibt sogar von 32 Verletzten.

Insgesamt befanden sich 142 Menschen in dem Zug, der auf dem Weg von Los Angeles nach Chicago war. Um kurz nach Mitternacht (Ortszeit) entgleiste der Zug aus noch ungeklärten Gründen in der Nähe von Dodge City. Fünf der neun Waggons seien aus ihren Schienen gekippt, schreibt CNN.

Amtrak erklärte, man suche gemeinsam mit dem Eigentümer des Schienennetzes nach der Ursache des Unfalls. (SDA/kra)

Publiziert am 15.03.2016 | Aktualisiert am 06.06.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden