Megyn Kelly verlässt Fox News Trump bezeichnete sie als kranke Tussi

Die amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News und wechselt zum Konkurrenten NBC News.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump macht ernst USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
2 Neue Hoffnung in Lawinen-Hotel Drei Hundewelpen lebend geborgen
3 Caroline Kennedy will in den US-Kongress Ist JFKs Tochter die...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Megyn Kelly (46) wird eine neue einstündige Sendung moderieren, die von montags bis freitags ausgestrahlt werden soll, wie NBC am Dienstag mitteilte. Ausserdem bekommt sie einen Sendeplatz am Sonntagabend.

Megyn Kelly (46) war während des Präsidentschaftswahlkampfes über die USA hinaus bekannt geworden, nachdem der Republikaner Donald Trump (70) sie heftig beleidigt hatte.

Trump attackierte Kelly monatelang

Kelly hatte Trump in der ersten TV-Debatte der republikanischen Präsidentschaftsbewerber im August 2015 auf frühere sehr herablassende Bemerkungen über Frauen angesprochen. Trump reagierte empört und attackierte sie in den Monaten danach immer wieder. So bezeichnete er sie etwa als Tussi.

Auch sagte der Milliardär, «kein Moderator ist mehr überschätzt als sie». Kelly sei sehr schlecht im Kopfrechnen, verrückt und krank. Im vergangenen Mai versöhnten sich beide öffentlich.

Fox News ist ein sehr konservativer, den Republikanern nahestehender Sender, der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. NBC News ist dagegen liberal. (sda/gru)

Publiziert am 04.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden