Lego mio! Jetzt sehen die Männli schon so aus wie wir

LINCOLN - UK - Eine englische Firma stellt personalisierte Köpfe für Lego-Männchen her. Statt mit gelben Kugelköpfen zu spielen, sitzen Lego-Fans dank «Funky 3D Faces» höchst persönlich im Cockpit.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
2 Nach russischem Luftangriff Der letzte Clown von Aleppo ist tot
3 Die irrsten Zitate des neuen US-Verteidigungsministers «Es macht...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden

Endlich persönlich im Cockpit eines Raumschiffs oder in der Kabine einer Prinzessinnenkutsche sitzen. Das funktioniert jetzt zumindest in der Lego-Welt. Die englische Firma «Funky 3D Faces» verkauft personalisierte Köpfe aus dem 3D-Drucker die auf jedes Lego-Männchen passen.

Statt dem üblichen gelben Kugelkopf trägt die kleine Figur das eigene Gesicht und kämpft – je nach Vorliebe – gegen Weltraum-Bösewichte oder für den schönen Prinzen.

Umgerechnet rund 30 Franken kostet eine individuelle Anfertigung nach Vorbild eines eingeschickten Porträts bei «etsy.com». Die perfekte Ergänzung zum Lego-Star-Wars-Shuttle oder Lego-Schloss, das unter dem Weihnachtsbaum gelegen hat. Die Firma Lego distanziert sich übrigens von dem Angebot. (ant)

Publiziert am 07.01.2016 | Aktualisiert am 07.01.2016
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden