Konzertabsage: Mariah Carey sagt Konzert in Brüssel nach Anschlägen ab

Brüssel – Die US-Pop-Sängerin Mariah Carey hat nach den Anschlägen in Brüssel ein für Sonntag geplantes Konzert in der belgischen Hauptstadt abgesagt. Laut einem Tweet ist ihr zur Sicherheit von Fans, Band, Crew und allen Tourbeteiligten zur Absage geraten worden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Terror-Anschlag am Atatürk-Flughafen Das sind die Opfer von Istanbul
2 «Ihr seid alle ausgeladen» Der ehrlichste Tote aller Zeiten
3 IS-Terror in der Türkei Der machtlose Diktator Erdogan

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Sie hoffe, ihre Fans bald sehen zu können und sende ihre Gebete und ewige Liebe, schrieb die Sängerin in der Nacht zum Samstag weiter. Der Konzertveranstalter Live Nation bestätigt die Absage auf seiner Internetseite.

Bei den Terroranschlägen am Flughafen und in der Metro von Brüssel wurden am Dienstag 31 Menschen getötet und etwa 300 verletzt. (SDA)

Publiziert am 26.03.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden
Sängerin Mariah Carey bei einem Auftritt im schottischen Glasgow: Nach den Anschläge von Brüssel sagte Carey ein für Sonntag geplantes Konzern in der belgischen Hauptstadt ab. (Archivbild) play
Sängerin Mariah Carey bei einem Auftritt im schottischen Glasgow: Nach den Anschläge von Brüssel sagte Carey ein für Sonntag geplantes Konzern in der belgischen Hauptstadt ab. (Archivbild) KEYSTONE/AP PA/DANNY LAWSON

TOP-VIDEOS