Keine rein nordkoreanische Flugshow Kim Jong Un lässt US- Modellflugzeug steigen

WONSAN - Das abgeschottete Nordkorea hat am Samstag erstmals in einer Flugshow in aller Öffentlichkeit seine militärische und zivile Luft-Flotte präsentiert – darunter so einige Flugobjekte aus Amerika.

APTOPIX North Korea Air Show play
Ein Modellflugzeug der amerikanischen F16 war an einer nordkoranischen Flugshow zu sehen.  AP Photo/Wong Maye-E

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht Ariane...
2 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist ihm...
3 Als Baby in Florida entführt Kamiyah (18) zurück bei ihrer Familie

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nordkorea hat am Samstag erstmals in einer Flugshow in aller Öffentlichkeit seine Luft-Flotte präsentiert. Bei dem zweitägigen International Friendship Air Festival stiegen über dem neu gebauten Kalma-Flughafen nahe der östlichen Hafenstadt Wonsan unter anderem Militärhubschrauber aus US-Produktion sowie Kampfflugzeuge sowjetischer Bauart auf.

Kim Jong Un präsentierte zudem eine weitere «amerikanische» Attraktion in der Luft – diese wurde aber vom Boden aus gesteuert. Das Modellflugzeug einer US Air Force F16 begeisterte das nordkoreanische Publikum. Die Offiziellen weigerte sich, über den Ursprung des Modells F-16 Stellung zu nehmen.

North Korea Air Show play
Die Nordkoreaner waren begeistert von der Flugshow. AP Photo/Wong Maye-E

Zur Flugshow am Wochende waren tausende von Nordkoreanern und Hunderte von ausländischen Touristen und Journalisten nach Wonsan eingeladen. (nbb)

Publiziert am 25.09.2016 | Aktualisiert am 07.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS