Je fetter desto besser – neue Studie Käse macht kräftig

Käse erhöht den Cholesterin-Spiegel und ist deshalb schlecht. Mitnichten! Eine neue Studie zeigt: Vollfettkäse ist nicht nur gesund – sondern beeinflusst unseren Körper auf viele Arten sehr positiv.

Studie bestätigt: Viel Käse essen ist gut für die Gesundheit play
Fetter Käse ist gesund. Dann darf also in Zukunft beim Fondue kräftig zugegriffen werden. Getty Images

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nasa informiert heute über Jupitermond-Erkenntnisse Gibt es Leben auf...
2 Clinton gewinnt TV-Duell gegen Trump «Er hat etwas zu verbergen»
3 Trump, der schlechte Verlierer Falsche Fragen, defektes Mikrofon,...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
7 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Wer mehr Käse isst, lebt gesünder. Das besagt eine neue Studie aus Amerika. Eine Gruppe von Forschern hat nämlich nun herausgefunden, dass das «Lipoprotein hoher Dichte» – das im Vollfettkäse enthalten ist – gut für unsere Gesundheit sein soll. Dank seiner Auswirkung auf den Cholesterin-Spiegel soll es vor Herz-kreislauf-Problemen und Stoffwechselerkrankungen schützen.

Wie der «Telegraph» schreibt, haben die Forscher einen zwölfwöchigen Test mit 139 Probanden durchgeführt. So konnten die Auswirkungen von Vollfettkäse auf unsere Gesundheit genaustens untersucht werden.

Gebildet wurden drei Gruppen: Die erste Gruppe der Erwachsenen ass pro Tag 80 Gramm Käse mit hohem Fettgehalt, die zweite Gruppe 80 Gramm fettreduzierten Käse und die dritte Gruppe ass gar keinen Käse, sondern stattdessen 90 Gramm Brot und Marmelade. 

Bei allen drei Gruppen stellten die Forscher nach den zwölf Wochen fest, dass das schlechte «Lipoprotein geringer Dichte» – das für zahlreiche Herzleiden verantwortlich gemacht wird – kaum anstieg, während das gute «Lipoprotein hoher Dichte» sich erhöhte. 

Dass sich Proteine – die in grosser Menge in Käse enthalten sind – positiv auf eine Gewichtsabnahme auswirken können, ist nichts Neues. So beweisen die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2015, dass Käse der Schlüssel zu einem gut funktionierenden Metabolismus ist und eine Gewichtsabnahme positiv beeinflussen kann. (stj)

Publiziert am 22.09.2016 | Aktualisiert am 23.09.2016
teilen
teilen
7 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Pitti4500  24.09.2016
    unser Gehirn besteht zu etwa 75 Prozent aus Cholesterin also sagt mir wiso zu viel schlecht ist? das ist das Problem man sagt auch das Aprikosenkerne die (sauren nicht gesund sind max nur 1-2 am tag! das stimmt auch nicht 10-15 pro tag sind sogar Krebsvorsorgend das heist im gross und ganzen ist es eher (Wichtiger es zusich zu nehmen als es nicht zu machen )