Italien Kolosseum wieder «frei»: Gerüste nach Restaurierung entfernt

Rom – Nach dreijähriger Restaurierung ist das Kolosseum in Rom wieder «frei». Nach Ende der Renovierungsarbeiten wurden nun die Gerüste von dem Monument entfernt. Das Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt erstrahlt wieder im vollen Glanz seiner ursprünglichen Farben.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 IS-Terroristen töten Priester – Frankreich-Regierung: «Eine neue...
2 So wurde der Priester-Mörder zum IS-Kämpfer Radikalisiert durch...
3 «Stolzer Arier» Ali Sonboly Der Amokkiller von München war...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Arbeiten werden jetzt im unterirdischen Teil des Kolosseums fortgesetzt. Zugleich wird ein neues Empfangszentrum für Touristen fertiggebaut. Hier sollen ein Café, Toiletten und eine Buchhandlung untergebracht werden, berichtete die Tageszeitung «La Repubblica» am Samstag.

Die Renovierungsarbeiten hatten im Frühjahr 2013 begonnen. Sie wurden mit 25 Millionen Euro vom Inhaber des Luxuskonzern Tod's, Diego Della Valle, finanziert. Er darf dafür 15 Jahre lang mit seinem Firmenlogo am Amphitheater werben.

Das 2015 von 6,6 Millionen Personen besuchte Kolosseum gilt als architektonische Meisterleistung der antiken römischen Baukunst. Das Kolosseum wurde zwischen 70 und 80 nach Christus erbaut und war bei den alten Römern Schauplatz von öffentlichen Hinrichtungen oder Gladiatorenkämpfen. (SDA)

Publiziert am 06.02.2016 | Aktualisiert am 06.02.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden