Israel Zehntausende Israelis erinnern in Tel Aviv an Rabin-Mord

Tel Aviv – Zehntausende Israelis haben sich am Samstagabend in Tel Aviv im Gedenken an den 1995 ermordeten Ministerpräsidenten Izchak Rabin versammelt.

Tel Aviv Israel: Zehntausende gedenken ermordeten Izchak Rabin play
Zehntausende Israelis versammelten sich in Tel Aviv auf dem Platz, wo Rabin 1995 ermordet wurde. KEYSTONE/AP/SEBASTIAN SCHEINER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Wegen Brexit UBS könnte 1000 Jobs aus London abziehen
3 Dritter Rekord in Folge 2016 war das heisseste Jahr der Geschichte

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
36 shares
Fehler
Melden

Oppositionsführer Izchak Herzog warf Regierungschef Benjamin Netanjahu bei einer Ansprache auf dem Rabin-Platz vor, dieser habe «der Demokratie den Krieg erklärt».

David Bitan, ein prominenter Vertreter von Netanjahus rechts-religiöser Koalition, hatte zuvor für eine Kontroverse gesorgt, als er sagte, Rabins Tod sei «kein politischer Mord» gewesen. Ein jüdischer Fanatiker hatte Rabin im November 1995 erschossen, um territoriale Zugeständnisse an die Palästinenser zu verhindern. (SDA)

Publiziert am 05.11.2016 | Aktualisiert am 07.11.2016
teilen
teilen
36 shares
Fehler
Melden