Irak Schiitische Milizen erobern Luftwaffenbasis bei Mossul

Bagdad/Baschika – Irakische Schiiten-Milizen haben nach eigenen Angaben den IS von einem Luftwaffenstützpunkt westlich von Mossul vertrieben. «Der Flughafen von Tal Afar wurde befreit», sagte der Sprecher des Milizen-Bündnisses, Jusif al-Kallabi, im staatlichen Fernsehen am Mittwoch.

Kampf um Mossul: Schiitische Milizen erobern Luftwaffenbasis im Irak play
Schiitische Milizen rücken von Westen her nach Mossul vor. (Archiv) KEYSTONE/EPA/KHIDER ABBAS

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Was Trump alles nicht weiss Wie viele Staaten waren noch mal in der Nato?
3 Öffentlicher Verkehr auf dem Handy Briten jagen Porno-Pendler

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Luftwaffenbasis liegt rund 60 Kilometer westlich von Mossul an der Hauptstrasse nach Syrien. Ihr Verlust könnte die Nachschubwege der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in deren letzte wichtige Hochburg im Irak gefährden.

Seit Mitte Oktober rückt ein breites Bündnis gegen die Terrormiliz in Mossul vor. Im Osten sind Anti-IS-Kämpfer bereits in die Stadt eingedrungen, in der noch rund eine Million Menschen leben. (SDA)

Publiziert am 16.11.2016 | Aktualisiert am 17.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden