Indonesien Sumatra-Tiger tötet Waldarbeiter in Indonesien

Jakarta – Auf der indonesischen Insel Sumatra hat ein Tiger einen Waldarbeiter getötet. Der 25-Jährige wurde von dem Tier angegriffen, als er im Bezirk Musi Banyuasi gerade Palmblätter ernten wollte.

Gehören zu den kleinsten Tigerarten: Sumatra Tiger. (Symbolbild) play
Gehören zu den kleinsten Tigerarten: Sumatra Tiger. (Symbolbild) KEYSTONE/EPA AAP/TRACEY NEARMY

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Trump macht ernst USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
3 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nach Angaben der Polizei verblutete er nach mehreren Bissen in den Nacken und in die Beine, wie das Internet-Nachrichtenportal Viva am Mittwoch berichtete.

Die Sumatra-Tiger kommen nur auf der gleichnamigen Insel des südostasiatischen Inselstaates vor. Sie gehören zu den besonders gefährdeten Tierarten. Nach Angaben der Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) gibt es heute davon nur noch etwa 400 Exemplare. Sumatra-Tiger werden bis zu 2,50 Meter lang und 140 Kilogramm schwer. Damit gehören sie zu den kleinsten Tigern. (SDA)

Publiziert am 11.01.2017 | Aktualisiert am 11.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden