Indien 15-jährige Inderin nach Vergewaltigung angezündet - tot

Neu Delhi – Eine 15-jährige Inderin ist gestorben, nachdem sie in der Nähe der Hauptstadt Neu Delhi wahrscheinlich vergewaltigt und angezündet wurde. Etwa 95 Prozent ihrer Haut war verbrannt gewesen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Papa ist stolz auf ihren ersten Abschuss Junge Jägerin (8) beisst in...
2 «Zweite Erde» entdeckt So weit weg sind unsere Nachbarn wirklich
3 Verletzter Polizist in Ösi-Kurort Araberinnen drehen in Bank durch

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Dies sagte ein Sprecher des behandelnden Safdarjung-Spitals am Mittwoch. Der mutmassliche Angreifer ist ein 20-jähriger Inder, der nach Polizeiangaben in das Elternhaus der Jugendlichen eingedrungen und sie dort attackiert haben soll. Der Mann, der festgenommen wurde, soll das Mädchen schon seit Monaten belästigt haben. (SDA)

Publiziert am 09.03.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden