Gute Nachricht zum Jahresende UNO-Sicherheitsrat steht geschlossen hinter Waffenruhe in Syrien

NEW YORK - Zum Jahresabschluss kommt vom UNO-Sicherheitsrat ein starkes Zeichen für den Frieden in Syrien. Einstimmig wurden die Pläne für die Waffenruhe und eine Übergangsregierung im Land angenommen.

Der UNO-Sicherheitsrat in New York hat die Syrien-Resolution einstimmig angenommen. (Archivbild) play
Der UNO-Sicherheitsrat in New York hat die Syrien-Resolution einstimmig angenommen. (Archivbild) Keystone/EPA/JUSTIN LANE

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Trump schockierte Experten «Die radikalste Antrittsrede aller Zeiten!»
3 So will Trump seine Wahlversprechen einlösen Sein erster Arbeitstag...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Sie währt erst wenige Stunden und steht noch immer auf wackligen Füssen: Die Waffenruhe in Syrien zwischen Rebellen und Regierungstruppen ist der jüngste Versuch, das Land endlich nachhaltig vom Kriegselend zu erlösen. Nun bekommt das Vorhaben aber breite Unterstützung. Der UNO-Sicherheitsrat hat heute für die Waffenruhe gestimmt.

In New York haben die Abgeordneten der Mitgliedstaaten zudem die von Russland und der Türkei vorgelegte Resolution einstimmig angenommen, wonach eine Übergangsregierung Land aus seinem fast sechs Jahre andauernden Bürgerkrieg führen soll. in der kasachischen Hauptstadt Astana sollen unter der Schirmherrschaft Russlands, der Türkei und des Iran entsprechende Verhandlungen stattfinden.

Russland und die Türkei unterstützen im Syrien-Konflikt entgegengesetzte Seiten: Während Russland der wichtigste Verbündete von Syriens Staatschef Baschar al-Assad ist und dessen Truppen auch militärisch unterstützt, hilft die Türkei im Nachbarland bewaffneten Assad-Gegnern. Zuletzt hatten sich Russland und die Türkei jedoch angenähert. (cat/SDA)

Publiziert am 31.12.2016 | Aktualisiert am 31.12.2016
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 31.12.2016
    Dieser vernichtende Krieg und das töten und sterben muss endlich ein Ende haben.Eines ist klar OHNE Russland hätten wir jetzt in Syrien keine Waffenruhe, keine Verhandlungen, und der IS und al-Nusra wären jetzt dabei, Damaskus untereinander aufzuteilen.Ich hoffe alle halten sich an die Waffenruhe.