Gesundheit Unicef: Jedes vierte Kind auf der Welt lebt in Krisengebiet

New York – Rund 535 Millionen Kinder weltweit leben in Krisen- und Katastrophengebieten. Das bedeute, dass jedes vierte Kind häufig keinen Zugang zu medizinischer Versorgung, Bildung, Lebensmitteln oder Schutz habe, teilte die Kinderschutzorganisation Unicef am Freitag mit.

Unicef-Studie: Jedes vierte Kind lebt in unsicheren Krisengebiet play
Von der Kinderhilfsorganisation Unicef betreute Kinder aus einem Krisengebiet in Nigeria gehen in die Schule. Laut Unicef leben weltweit über 500 Millionen Kinder in Krisen-und Katastrophengebieten. KEYSTONE/EPA UNICEF/UNICEF / MARK NAFTALIN / HANDOUT

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder überlebten...
3 Pannenhandy Galaxy Note 7 Samsung bestätigt Akku als Brandherd

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Damit seien die Kinder besonders anfällig für Krankheiten und Gewalt. Mehr als 390 Millionen der betroffenen Kinder lebten in Afrika südlich der Sahara, fast 65 Millionen im Nahen Osten.

Unicef-Geschäftsführer Anthony Lake sagte, für Kinder sei es nicht nur für ihre individuelle Entwicklung wesentlich, ob sie in einem friedlichen oder einem vom Krieg zerrissenen Land aufwüchsen, sondern auch für die Zukunft ihrer Gesellschaften. (SDA)

Publiziert am 09.12.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden