Gefängnis-Revolte in Guyana 16 Häftlinge sterben bei Meuterei

GEORGETOWN (GUYANA) - Weil ihnen Handys und andere verbotene Gegenstände, abgenommen wurde, haben Häftlinge in einem Gefängnis in Guyana eine Revolte angezettelt. 16 von ihnen kamen ums Leben.

Guyana Prison Fire play
Die Polizei sichert das Gefängnis, in dem es zur Revolte kam. AP

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Spanier blasen zur Hetz-Rallye Perverser Stierkampf mit dem Offroader
2 Clinton gewinnt TV-Duell gegen Trump «Er hat etwas zu verbergen»
3 Trump, der schlechte Verlierer Falsche Fragen, defektes Mikrofon,...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Bei einer Revolte in einem Hochsicherheitsgefängnis in Guyanas Hauptstadt Georgetown sind am Donnerstag 16 Häftlinge getötet worden. 

Der Minister für öffentliche Sicherheit, Khemraj Ramjattan, sprach von einer «Krisensituation». Die Meuterer protestierten gegen die Beschlagnahmung von Handys und anderen verbotenen Gegenständen in ihren Zellen.

Der Polizeioffizier Clifton Hicken sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Haftbedingungen in dem aus Holz und Beton gebauten Gefängnis seien «sehr schlecht».

Die eigentlich für 775 Gefangene vorgesehene Haftanstalt, in der viele rechtskräftig verurteilte Mörder einsitzen, ist mit mehr als 1000 Insassen stark überbelegt.

Nach Behördenangaben versuchten Gefangene mehrfach, das Gebäude in Brand zu stecken. Am Donnerstag spitzte sich die Lage demnach zu, als Häftlinge ihre Holzbetten zerlegten und auf die Wachleute und Polizisten losgingen.

Wie die Behörden des südamerikanischen Staats mitteilten, wurden zudem sechs Menschen mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. (bau/SDA)

Publiziert am 03.03.2016 | Aktualisiert am 03.03.2016
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 03.03.2016
    Gefängnis-Revolte in Guayana.

    ....da kommt mir der Film von Papillon in den Sinn mit Steve McQueen und Dustin Hoffman.Ein Klassiker.