Frühestens in einem Jahr Thailand wartet mit Krönung des Thronfolgers

BANGKOK - Nach dem Tod von König Bhumibol (†88) herrscht in Thailand weiterhin grosse Trauer. Kronprinz Maha Vajiralongkorn will mit der Nachfolge deshalb warten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Trump macht ernst USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
3 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die überraschende Information verkündete Thailands Regierungschef Prayut Chan-o-cha gestern in einer Fernsehansprache: Kronprinz Maha Vajiralongkorn will sich frühestens in einem Jahr zum neuen König krönen lassen.

Der 64 Jahre alte Prinz wolle trauern und halte einen Krönungszeitpunkt nach dem Ende der Trauerriten in einem Jahr für angemessen, sagte Prayut. Bhumibol war am Donnerstag im Alter von 88 Jahren gestorben.

Nach der Verfassung hat der Vorsitzende des Kronrats, der 96-jährige Prem Tinsulanonda, die Amtsgeschäfte des Königs übernommen. Der Kronrat ist ein Beraterstab des Monarchen. (cat/SDA)

Publiziert am 16.10.2016 | Aktualisiert am 16.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden