Explosion in der Türkei Zwei Polizisten sterben bei Anschlag

Bei einem Attentat im türkischen Bingöl sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere wurden verletzt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Trump macht ernst USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
3 Neue Hoffnung in Lawinen-Hotel Drei Hundewelpen lebend geborgen

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Bei der Detonation eines Sprengsatzes in der osttürkischen Stadt Bingöl sind zwei Polizisten getötet und 19 weitere Menschen verletzt worden. Die Bombe sei gezündet worden, als ein Polizeifahrzeug vorbeigefahren sei, meldete die Nachrichtenagentur DHA heute.

Zahlreiche Gebäude seien beschädigt worden. Für das Attentat sei die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK verantwortlich, berichtete DHA. Diese bekannte sich zunächst nicht.

Seit dem Scheitern eines Waffenstillstands im Juli vergangenen Jahres ist der Konflikt zwischen türkischer Regierung und PKK wieder voll entbrannt. Die Armee geht in einer Offensive gegen die PKK vor allem im Südosten der Türkei vor und liefert sich immer wieder Gefechte mit deren Kämpfern. Die PKK wiederum verübt Anschläge vor allem auf Sicherheitskräfte. (SDA)

Publiziert am 23.10.2016 | Aktualisiert am 24.10.2016
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • süleyman  kovanci 23.10.2016
    Das sind die letzten zuckungen, von den westlichen medien Arbeiter partei genannten terrororganisation pkk !